KAWASAKI News
Kawasaki Ninja H2R an Technik Museum Speyer übergeben
11.05.2016 00:00:00
<h3><strong>Von nun an k&ouml;nnen Besucher des <a href="http://speyer.technik-museum.de/" target="_blank">Technik Museums Speyer</a> auch die epochale Ninja H2R im Rahmen der Race Bike Collection von Franz Rau bewundern. Kawasaki Deutschland &uuml;bergab die Maschine offiziell anl&auml;sslich des Brazzeltages, der am 7. und 8. Mai 2016 stattfand.</strong></h3> Sie ist <em>der</em> Meilenstein in der j&uuml;ngeren Geschichte von Kawasaki und wird auch in Zukunft in gleichem Atemzug mit 500H1 Mach III, 900Z1, Z1300, GPZ900R und anderen Ikonen genannt werden: die Ninja H2R. Als reines Race-Bike mit Kompressoraufladung leistet sie 310 PS bei 14.000/min, im Fahrbetrieb schwillt diese Performance dank des bekannten Ram-Air-Systems bei hohen Geschwindigkeiten gar auf 326 PS an &ndash; wohlgemerkt bei 216 Kilogramm Gewicht in fahrfertigem Zustand mit vollem Tank. Das sind gerade mal 0,66 Kilogramm, die von einer Pferdest&auml;rke in Bewegung gesetzt werden m&uuml;ssen. Eine echte Rakete eben. Die stra&szlig;enzulassungsf&auml;hige Schwester Ninja H2 leistet immer noch satte 210 PS mit Ram-Air-Einsatz.<br />&nbsp;<br />Damit passt die Ninja H2R perfekt in die <strong><a href="http://speyer.technik-museum.de/de/race-bike-collection" target="_blank">Race Bike Collection</a></strong> des Technik Museums Speyer, f&uuml;r die der fr&uuml;here Promoter der Pro-Superbike-Serie Franz Rau verantwortlich zeichnet. Martin Driehaus, Marketing Manager der deutschen Kawasaki-Niederlassung in Friedrichsdorf, bei der offiziellen &Uuml;bergabe der Maschine: &bdquo;Wir freuen uns, dass dieses f&uuml;r unsere Marke so wichtige Motorrad der Neuzeit hier im Museum im Rahmen der Race Bike Collection und neben anderen Kawasaki-Bikes die entsprechende W&uuml;rdigung findet.&ldquo; Ab sofort k&ouml;nnen Besucher das Prachtst&uuml;ck, das mit vielen s&uuml;ndhaft teuren Verkleidungsteilen aus Kohlefaser gespickt ist, im Museum bestaunen.<br />&nbsp;<br />Zur &Uuml;bergabe waren auch der dreifache Deutsche Superbike-Meister Andy Hofmann aus der Schweiz, sein ehemaliger Teamchef Rolf Jung aus K&ouml;ln sowie weitere Gr&ouml;&szlig;en des Motorradrennsports in Deutschland erschienen. Hofmann gewann unter Teamchef Jung 1985 den ersten Superbike-Meistertitel in Deutschland auf einer veredelten und getunten GPZ1000RX, die ebenfalls in der Race Bike Collection des Museums Speyer ausgestellt ist.
Diese Seite drucken Drucken   Seitenanfang Zum Seitenanfang
1000PS Motorrad-Websites

Ok