KAWASAKI News
Getteman in den Top fünf
16.05.2017 00:00:00

Zur dritten Runde der ADAC MX Masters-Serie versammelte sich die internationale Motocross-Elite am „Grambeker Heidering“ des MSC Mölln. Über 230 Piloten aus mehr als 20 Nationen waren gemeldet. Das Thüringer Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil wurde angeführt vom aktuell zweitplatzierten in der Kategorie MX Masters, dem Belgier Jens Getteman.

Der 23-Jährige freute sich auf die neue Strecke im Kalender: „Auf diesem Track geht es nicht primär darum, zu pushen, sondern einen guten Weg zu finden, mit dem sehr rutschigen und steinigen Untergrund klarzukommen“, so Getteman. Das gelang ihm samstags hervorragend. In seiner Qualifikationsgruppe schaffte er mit der 450ccm Pfeil-Kawasaki die schnellste Rundenzeit. Das bedeutete Startplatz zwei hinter Vizeweltmeister Jeremy Seewer, der am Rennsonntag das Geschehen mit zwei Laufsiegen dominierte.

Getteman zeigte in beiden Wertungsläufen eine gute Leistung. Für das Podest reichte es nicht, weil der Flame sich in den ersten Runden jeweils im vorderen Mittelfeld einordnete, bevor er nach vorne stürmte. Am Ende wurden es die Einzelplatzierungen sechs und fünf - und damit Platz fünf in der Tageswertung.

Teamkollege Filip Neugebauer lieferte zwei gleichmäßige Fahrten (10-11). Tagesrang neun ist das beste Masters-Saisonergebnis für den erfahrenen Tschechen. Der Thüringer Stephan Büttner klassierte sich als Siebzehnter, einen Rang vor dem Holländer Luca Nijenhuis.
Nach dem dritten Stopp des ADAC MX Masters liegt Getteman mit 24 Punkten Abstand weiter auf Tabellenplatz zwei. Filip Neugebauer rangiert auf Meisterschaftsposition 15.

Im ADAC Junior Cup erwischte Nikita Kucherov nicht den besten Tag. Der junge Russe (16-6) verfehlte in Rennen eins zum ersten Mal dieses Jahr die Top ten. Kucherov ist zur Halbzeit der Nachwuchsserie Tabellenfünfter. Der Junior Cup pausiert bei der nächsten Masters-Runde am 17./18. Juni in Bielstein.

Alle Ergebnisse Mölln / Punktestand
Diese Seite drucken Drucken   Seitenanfang Zum Seitenanfang
1000PS Motorrad-Websites

Ok